Liebe Menschen,

die gesamte Ausgabe der berta* #850 vom Mai 2014 aus unserem Archiv stellen wir Euch hiermit online zur Verfügung:

Editorial:

Liebe Menschen,

Auch wenn wir das dieses Mal unser Cover der Suche nach einem Logo für die VS gewidmet haben, ist es doch vorranig ein Thema, dass sich durch das aktuelle Heft zieht: das Verhältnis zwischen Artikulation und Repression. Denn diejenige Gesellschaft, die sich als allgemein freiheitlich mimt, offenbart ihre dunklen Fecken dort, wo der Anspruch auf Freiheit ihrem Dogma der Produktivität zuwider läuft. Dabei bedingt das seinem Anspruch nach demokratische System, dass Positionen selektiert, Perspektiven verengt werden bis zu dem Punkt, an dem sich alleinig eine Logik zum allumfassenden Maß aufschwingt. Dann ist es nur konsequent, dass Feiernde von Ordnungsdiensten observiert, Straßenfeste mit Robocops weggedrängelt, Wägler*innen eins um andere Mal ihres Wohnraums beraubt werden. Auch dass Teilen der Gesellschaft Bildungschancen verwehrt werden, erscheint in dieser Logik stimmig, hätte diese mit aufzunehmen doch nur zu viel kostet. In diesem Heft möchten wir soziale Konflikte und ihre Linien beleuchten, mal zwinkern, mal kämpferisch auf sie blicken.

Die Redaktion

Schickt uns gerne Leser*innen-Briefe an referat-presse@stura.org  oder teilt uns über Social Media!

Wir freuen uns auf Euer Feedback!

berta* #850